PEAK ELEMENTS

PERSONAL TRAINING & FIRMEN FITNESS IN DRESDEN

Blog

Archive for the ‘Olympia Tagebuch’ Category

Paralympics in Peking beendet
17. September 2008
posted by Joern

Farbenfroh sind in Peking die XIII. Paralympics am heutigen Tag zu Ende gegangen. Es waren die größten Paralympischen Spiele in der 60-jährigen Geschichte des Behindertensports. Für viele waren es zugleich die besten Paralympics aller Zeiten. Das jedenfalls meinte der Präsident des Internationalen Paralympischen Komitees, Sir Philip Craven, ehe die Spiele um 21.03 Uhr Ortszeit (15.03 Uhr MESZ) für beendet erklärt wurden.

Mit 211 Medaillen räumten die Chinesen mehr Edelmetall ab als Großbritannien und die USA zusammen. 279 Weltrekorde wurden aufgestellt.

59-mal standen die Athleten des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) auf dem Treppchen. Sie schlossen die Spiele mit Rang elf in der Medaillenliste. Man kann diesen Sportlern nur Respekt zollen, es waren fantastische Wettkämpfe.

“Eine Welt ein Traum”
24. August 2008
posted by Philipp

Die olympischen Sommerspiele von Peking 2008 sind vorbei. Es waren sehr interessante Wettkämpfe und die deutschen Athleten sammelten 41 Medalien: 16 Gold-, zehn Silber- und 15 Bronzemedaillen!

Der olympische Gedanke “Dabei sein ist alles!” sollte auch hier in Deutschland wieder mehr Menschen zum Sporttreiben annimieren. Dabei geht es nicht um Höchtleistungen, sondern die eigene Gesundheit sollte im Mittelpunkt stehen.

Kleine Ziele setzen,  Woche für Woche an sich arbeiten und traineren, den Traum nicht aus den Augen verlieren, viele Sportler werden schon Morgen damit wieder beginnen.

Endspurt der Deutschen Athleten bei Olympia
23. August 2008
posted by Philipp

Die Hockey-Herren haben die 16. und letzte Goldmedaille für Deutschland bei den Olympischen Spielen in Peking geholt. In einem spannenden Finale besigten sie Spanien mit 1:0.

Ebenso Gold gewann Sabine Spitz im Mountainbike-Rennen. Die Kanuten holten 3x Edelmetall; 1x Silber und 2x Bronze.

Knapp vorbei gesprungen ist Ariane Friedrich. Im Vogelnest von Peking hat sie wohl das Fliegen verlernt. Hochsprung Gold ging an Belgien.

Argentinien gewinnt das Fußballfinale der Herren mit 1:0 gegen Nigeria.

China steht vor der 50. Goldmetallie. Der morgige Finaltag wird zeigen, ob das hochgesteckte Ziel erreicht wurde.

Nach Bronze folgt Gold am Fließband!
22. August 2008
posted by Philipp

Historisches Doppelgold für Dibaba im 10.000 und 5.000 Meter Lauf. Das war vor ihr noch keiner Läuferin gelungen.  Ein taktisch geführtes Rennen leider ohne deutsche Beteiligung.

Die deutschen Medalien:

Drei Goldmedalien am heutigen Freitag. Lena Schöneborn im Modernen Fünfkampf:  “Ich gönne ihr den Erfolg von ganzem Herzen. Sie hat vier Jahre hart dafür trainiert.” so Bundestrainerin Kim Raisner und zweimal Gold für die deutschen Kanuten, die weiterhin noch Silber und Bronze holten.

Vier Jahre nach ihrem Olympiasieg in Athen haben die deutschen Hockey-Damen in Peking eine Medaille verpasst. Das DHB-Team unterlag am Freitag im Spiel um Platz drei Argentinien mit 1:3

Gestern:

Die deutschen Fußball-Frauen haben zum dritten Mal in Folge die olympische Bronzemedaille gewonnen. Speerwerferin Christina Obergföll kann sich ebenfalls über Bronze freuen sowie der Würzburger Thomas Lurz, der bei der Olympia-Premiere der Langstreckenschwimmer Gold um zwei Sekunden verpasst.

Ausblick:

Riesenjubel bei den deutschen Hockey-Herren nach dem Ende eines wahren Krimis: Die Mannschaft von Bundestrainer Markus Weise steht im Endspiel des olympischen Turniers und trifft dort am Samstag (20.30 Uhr/14.30 Uhr MESZ) auf Spanien.

Triathlon-Gold
20. August 2008
posted by Joern

Dies war mit Abstand das größte Highlight des heutigen Tages. In der Hitzeschlacht von Peking hat Jan Frodeno das erste Olympia-Gold für Deutschlands Triathleten erkämpft. “Ich konnte nicht glauben, was passiert ist. Das ist ein Moment, von dem man immer träumt”, sagte Frodeno, der sich selbst einen Tag nach seinem 27. Geburtstag das schönste Geschenk machte. Etwa 150 Meter vor dem Ziel am Ming Tombs Reservoir nahe Peking zog der Saarbrücker einen unwiderstehlichen Spurt an und ließ Sydney-Olympiasieger Simon Whitfield aus Kanada um fünf Sekunden hinter sich. Dritter wurde der Athen-Zweite Bevan Docherty aus Neuseeland.

Weiter Infos aus Peking:

Hambüchen: Bronze als kleines Trostpflaster

Als sich die Nacht über Peking senkte, hatte Fabian Hambüchen die bittersten 49 Sekunden seiner Karriere noch nicht richtig verdaut.

Gewichtheber Steiner holt Gold

Steiner konnte es nicht fassen. “Ich kann’s nicht erklären. Wahnsinn, einfach Wahnsinn”, stammelte der 145-Kilo-Recke.

Werth holt Silber

Ein erneuter Aussetzer ihres Pferdes Satchmo hat Isabell Werth auf dem Weg zum Olymp aus dem Tritt gebracht.

© www.peak-elements.de | Impressum | Datenschutz
randomimage1 randomimage2 randomimage3 randomimage4 randomimage5 randomimage6 randomimage7 randomimage8